Allgemein

Hier noch ein paar Allgemeine Informationen:

Wenn Sie Interesse an einem Bullmastiff Welpen haben und sich dazu entschließen diesem einen Platz in Ihrer Familie zu geben, ist das schon einmal ein guter Anfang. Allerdings ist das noch nicht alles.
Welpen sind niedlich, der ausgewachsene Bullmastiff ist eindrucksvoll, hat ein imposantes Erscheinungsbild und ist einfach toll, ABER davon sollte man sich nicht direkt „überreden und überzeugen“ lassen.

Fakt ist, der Bullmastiff….:
– sabbert in zähen Fäden und hat auch die Begabung durch schütteln diese durch das Zimmer zu schleudern,
– verliert Haare, denn zu bestimmten Jahreszeiten verliert auch er sein Haarkleid,
– liegt gerne einfach so im Weg rum und macht auch nicht die Anzeichen aufzustehen,
– schläft relativ viel und schnarcht,
– ist nicht für Agility, tägliche Fahrradtouren oder Sportliche Einheiten geeignet,
– ist kein hoch Reaktiver Hund, d.h. es benötigt Motivation und spielerisches Geschick mit ihm im Training zusammen zu arbeiten,
– frisst unheimlich gerne und davon auch nicht wenig, bei einem Gewicht zwischen 50-70kg,
– kostet beim Tierarzt mehr als ein kleiner Hund,
– wird in einigen Bundesländern als „Kampfhund“ eingestuft und kostet dementsprechend bis zu 600€ Steuern im Jahr (Gemeindeabhängig)
– hat in den bestimmten Bundesländern Auflagen die erfüllt werden müssen,
– wird leider von vielen unwissenden Menschen und Menschen mit Vorurteilen immer noch als Kampfhund angesehen
– und noch einiges mehr…..

Wir lieben unsere Hunde und züchten nicht im großen Maße, dafür aber mit Herz und Verstand.
Wir „produzieren“ keine Wunschhunde und verkaufen auch nicht am Telefon!


Grundvoraussetzung ist, wenn Sie sich für einen Welpen von uns interessieren, rufen Sie uns an und kommen Sie auf ein persönliches Gespräch vorbei. Nur bei persönlichen Gesprächen kann man sich wirklich „kennenlernen“. Sie können sich hier umschauen, Fragen stellen und unsere Hunde live erleben wie sie sind.
Tolle Fotos, schlaue Berichte und überzeugende Zeilen im Internet sind leider manchmal nicht die Realität. Es sollte auch in Ihrem Interesse sein, sich die Umgebung, die Hunde und die Menschen persönlich anzuschauen. Hören Sie auf Ihr Herz und Bauchgefühl und lassen Sie sich nicht von niedlichen Hundeaugen beeinflussen. Haben Sie ein gutes Gefühl, fühlen sich wohl und meinen das alles passt, dann ist es richtig.

So ist es allerdings bei uns auch. Wenn wir das Gefühl haben das alles passt und wir unsere Welpen in ein Neues und Gutes Zuhause als voll anerkanntes Familienmitglied vermitteln können, dann steht diesem nichts mehr im Wege.

Wir werden keinen Welpen vermitteln an Zwingerhaltung, Kettenhund, Haus- und Hofbeschützer oder auch an Interessenten die am Telefon schon fragen wieviel der Hund kostet und wann man ihn abholen kann.

Auch wir haben Verantwortung. Und das nicht nur in der Aufzucht, sondern auch im Versuch unseren Nachwuchs in eine geeignete Familie zu vermitteln wo dieser bis zu seinem Lebensende auch als Familienmitglied anerkannt wird.